Stellungnahme Beton

Referenzen ibh Ingenieurbüro Helm

Die Arbeit des ibh Ingenieurbüros setzt nicht erst ein im Schadens- und Sanierungsfall, sondern beginnt bereits in den ersten Phasen der Planung eines Betonbauvorhabens bei den Planungsbüros oder den Entscheidungsträgern. Die Aufgabenstellungen werden genau abgestimmt auf die Belange des Betonbauwerkes. Einen Überblick über die vielfältigen Aufgabenstellungen entnehmen sie den beigefügten Referenzen.

  • Betonbegutachtung beim Bau der Festen Fahrbahn bei Erfurt, 05/2017–
  • Betonbegutachtung von ausgewählten Bauteilen bei einem repräsentativen Bauvorhaben in Berlin, 05/2017–
  • Überwachung des Betoneinbaus bei einer Betonaußenfläche im Kreis Barnim, 05/2017–
  • Betreuung zur Qualitätssicherung beim Einbau von Estrich bei einem repräsentativen Bauvorhaben in Berlin, 05/2017–
  • Einschätzung des Bauzustands und der Instandsetzungsempfehlung für ein Wasserbecken in Berlin, 04/2017–06/2017
  • Betonbegutachtung einer Betonaußenfläche in Dresden, 04/2017
  • Temperaturmessungen an einem Würfel nach der ZTV-W im Spreewald, 03/2017–04/2017
  • WU-Konzept bei einem repräsentativen Bauvorhaben in Berlin, 02/2017
  • Einschätzung des Luftporengehalts in einer Betonfläche bei Dresden, 01/2017–03/2017
  • Betonbegutachtung einer WU-Konstruktion in Oranienburg, 11/2016
  • Instandsetzungsempfehlung für ein Auffangbecken in Werder, 10/2016
  • Betonbegutachtung einer Betonaußenfläche im Kreis Barnim, 09/2016–11/2016
  • Temperaturmessungen beim Bau der Fundamente für die Windenergieanlagen im Windpark Arneburg, 09/2016–11/2016
  • Begutachtung der Risse in einer Tiefgarage in Berlin, 10/2016–11/2016
  • Einschätzung des Bauzustands und der Instandsetzungsempfehlung für einen U-Bahnhof in Berlin, 09/2016–11/2016
  • Betonbegutachtung eines WU-Kellers in Erfurt, 09/2016–10/2016
  • Betonbegutachtung einer Betonaußenfläche im Hinblick auf Frost-Tausalz-Beständigkeit in Potsdam, 09/2016
  • Betonbegutachtung eines WU-Kellers in Berlin, 07/2016
  • Einschätzung des Bauzustands und der Instandsetzungsempfehlung für ein Regenüberlaufbecken in Berlin, 09/2015–08/2016
  • Einschätzung des Estrichs bei einem repräsentativen Bauvorhaben in Berlin, 05/2016–
  • Betonbegutachtung einer Kläranlage in Mecklenburg Vorpommern, 02/2016–03/2016
  • Empfehlung zur Auswahl von Betonen nach den Leistungsverzeichnissen für das Bauwerk an Hand der vorliegenden Eigenschaftsverzeichnisse der Betonhersteller, 2016–
  • Überwachung des Betoneinbaus einer WU-Konstruktion und flüssigkeitsdichten  Beton (FD-Beton) von zwei Bauwerken in Berlin, 11/2015
  • Bewertung der Betondruckfestigkeiten von verschiedenen Bauteilen nach Rückprallhammerprüfung und Bohrkernentnahme in Berlin, 11/2015–01/2016
  • Einschätzung des Zustandes der Fugen von Balkonen in Berlin, 10/2015–11/2015
  • Betonbegutachtung der Sichtbetonbauteile bei einem repräsentativen Bauvorhaben in Berlin, 07/2015–10/2016
  • Betreuung der Erstellung der Sichtbetonbauteile in den „Gärten der Welt“, Berlin, 07/2015–08/2016
  • Temperaturmessungen beim Bau der Fundamente für die Windenergieanlagen im Windpark Hüselitz, 06/2015–05/2016
  • Bauzustandsanalyse und Instandsetzungskonzept für eine Tiefgarage in Berlin, 04/2015–09/2015
  • Stellungnahme zum Thema „Flüssigkeitsdichte Betone“ (FD/FDE-Betone) für zwei Bauvorhaben in Berlin, 04/2015–06/2015
  • Stellungnahme zur Griffigkeit von Untergründen für eine Tiefgarage, 03/2015–04/2015
  • Betonauswahl und Begutachtung für ein Wasserbauwerk an der Nordsee nach der ZTV-W, 02/2015–04/2015
  • Betoncontrolling beim Bau der Fundamente im Windpark Garlipp III, 07/2014–12/2014
  • Bauzustandsanalyse und Instandsetzungskonzept für eine Kläranlage im Land Brandenburg, 05/2014–10/2014
  • Stellungnahme zu den Betonabplatzungen an Bordsteinen, 06/2014–07/2014
  • Instandsetzung Tiefgarage in Berlin, 06/2014
  • Stellungnahme zur Sanierung eines Treppenhauses in Berlin, 04/2014
  • Stellungnahme zu einem verwendeten Bohrpfahlbeton, 04/2014
  • Betreuung des Pilotprojektes „KUSUM “ zur Umsetzung in der Praxis, 11/2013–
  • Betoncontrolling beim Bau der Fundamente im Windpark Garlipp II, 12/2013–06/2014
  • Stellungnahme zu Unebenheiten in der Betonoberfläche und Auswertung von Bohrkernen vom International Airport Riga, 12/2013–01/2014
  • Stellungnahme für die Ausführung einer Tiefgarage als dichtes Bauwerk in Berlin, 10/2012–01/2013
  • Betreuung eines Forschungsprojektes und Bearbeitung von Unterlagen zur Anwendung der KUSUM-Analyse für den Betonhersteller, 08/2009–08/2012
  • Stellungnahme zu WU-Beton und der Verwendung von Stahlfasern in Peine, 09/2012
  • Betoncontrolling beim Bau der Fundamente im Windpark Garlipp, 07/2012–10/2012
  • Bauzustandsanalyse und Konzept für die Sanierung einer Tiefgarage in Berlin, 09/2012–12/2012
  • Stellungnahme zu Abplatzungen an einer Betonbodenplatte in Bruchköbel, 05/2012–06/2012
  • Betoncontrolling beim Bauvorhaben Sperrwerk Greifswald-Wieck, 01/2012–
  • Einschätzung des Bauzustands und Konzept für die › Sanierung einer Kläranlage in Berlin, 09/2011–11/2011
  • Stellungnahme zu den Rissen im Betonsockel einer Zaunanlage (AKR) bei GASAG Berlin, 07/2011–08/2011
  • Gutachterliche Stellungnahme zu Stahlbetonkonstruktion in Moskau wegen Ausgasungen, 06/2011–07/2011
  • Stellungnahmen zu Stahlfasern und › Stahlfaserbeton, 05/2011–
  • Gutachterliche Stellungnahme zu flüssigkeitsdichten Beton (FDE-Beton) beim Bauvorhaben EKO Energy GmbH Rothenburg, 10/2010–05/2011
  • Stellungnahme zur Betonierbarkeit einer Sichtbetonwand für Bauvorhaben BZH – Besucherzentrum am Herkules Kassel, 08/2009–02/2010
  • Gutachterliche Stellungnahme zu Rissen in Decken bei einem Wohn- und Geschäftshaus, 08/2010 bis 09/2010
  • Überwachung der Spritzbetonarbeiten beim Bauvorhaben Hausvogteiplatz 4–6 in Berlin, 11/2009–06/2010
  • Darstellung des Bauablaufs eines Erweiterungsbaus im Jahre 2003 nach Fotounterlagen, 12/2009
  • Stellungnahme zu Sichtestrich beim Neubau des Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum Golm der Universität Potsdam, 11/2009
  • Stellungnahme zur Aggressivität des Grundwassers nach DIN 4125 (11/1990) für Bauvorhaben Sperrwerk Greifswald-Wieck, 09/2009–12/2009
  • Gegengutachten zu einem Bauvorhaben in Klipphausen zum Thema
› „Stahlfaserbeton“, 08/2009–03/2010
  • Stellungnahme zur Betonierbarkeit einer Sichtbetonwand für Bauvorhaben BZH – Besucherzentrum am Herkules Kassel, 08/2009–02/2010
  • Vergleich der Anwendung von Leichtspritzmörtel und Normalspritzmörtel für Bauvorhaben Hausvogteiplatz 4–6 in Berlin, 08/2009
  • Gutachterliche Stellungnahme bei Schäden bei den Luftseitigen Flächenbauwerken BBI, 2009
  • Gutachterliche Stellungnahme zu Rissen beim Neubaus des BMELV – Erweiterungsbau sowie Erarbeitung des Sanierungskonzeptes und Begleitung der Ausführung, 2008
  • Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems bei der Tübbingproduktion für den Finnetunnel (Betoncontrolling), 05/2008–08/2008
  • Gutachterliche Stellungnahme zu Problemen bei der Ausführung von Sichtbetonwänden im Kellergeschoß beim Bundesarchiv in Marienfelde, 2008
  • Kontrolle der Betonherstellung und des Betonschwelleneinbaus sowie Schulung des Personals zur Betontechnologie für die Baustelle der 1000 km – Hochgeschwindigkeitsstrecke Wuhan–Guanzhou in der Volksrepublik China, 2008
  • Erstellung der Betonrezepturen, Einführung der Betone in die Produktion, ständige Qualitätskontrolle sowie Schadensanalyse für  Betonschwellenwerke für die Belieferung der 1000 km – Hochgeschwindigkeitsstrecke Wuhan–Guanzhou in der Volksrepublik China (Betoncontrolling), 04/2007–09/2007
  • Betreuung eines Forschungsprojektes zum Kühlen von Frischbeton und Erstellung des Abschlussberichtes zu den Ergebnissen der Frisch- und Festbetonuntersuchungen bei der Verwendung von verschiedenen Kühlmedien, 2004–2006
  • Gutachterliche Stellungnahmen bei der Verwendung von Stahlfaserbeton für Bodenplatten, seit 2005
  • Betontechnologie und Betreuung des Betoneinbaus bei den geneigten Dächern in Sichtbetonqualität des Hans-Otto-Theaters Potsdam, 2004 (siehe Abbildung)
(› „Sichtbeton mit besonderer Herausforderung“ pdf aus Verlag Bau und Technik) 
(› „Skulptur mit Seeblick“ pdf aus Deutsches Ingenieurblatt) 
(› Artikel OpusC )
  • Einwicklung der Betone und Überwachung der Betone für die › Schleuse Rothensee (ca. 170.000m³) und Kanalbrücke Hohenwarthe (ca. 90.000m³), 1997–2001
  • Schadensbegutachtungen im Rahmen der Tätigkeit als Geschäftsführerin der TBR Technologiezentrum GmbH & Co.KG für Transportbetonwerke und Bauunternehmen, 1994–2003
  • Langjährige Tätigkeit in der Betonüberwachung von Transportbetonwerken – Erarbeitung von Betonrezepturen, Schadensanalysen, 1994–2003
  • Bearbeitung der Zulassung sowie Betreuung  der Betonuntersuchungen für selbstverdichtenden Beton (2003) sowie Stahlfaserbeton (2005)

Veröffentlichungen:

Mitglied in folgenden Gremien und Ausschüssen:

  • Beigeordnete im SIVV-Ausbildungsbeirat, seit 2011
  • Mitglied im Bildungsbeirat „B-Stb Schein“, seit 2010
  • Mitglied E-Schein-Beirat, seit 2001
  • Arbeitsgruppe des BTB „Regelwerke“, seit 2001
  • Mitarbeit an der Broschüre „Transportbeton nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2 – Hinweise zur praktischen Umsetzung“, seit 2000
  • Ad-hoc-Gruppe des BTB „Umsetzung von DIN EN 206-1 in der Praxis“, seit 1999
  • Tätigkeit in mehreren Gremien des Bundesverbandes der Transportbetonindustrie, seit 1997
  • Bundesüberwachungsausschuss Transportbeton, seit 1997
  • Mitglied des DAfStb-Unterausschusses „Ultrahochfester Beton“
  • Mitglied des DAfStb-Unterausschusses „Massige Bauteile aus Beton“
  • Mitglied des DAfStb-Unterausschusses „Stahlfaserbeton“